69037893_1213624632143627_73628160498860032_n

Ziele / Satzung

Der Verein Hand in Hand for the Gambia e.V. wurde 2015 in Mainz gegründet mit dem Ziel, mehr Kindern und Jugendlichen in Gambia den Zugang zu Bildung  (Schule und Ausbildung) zu ermöglichen. Die Förderung richtet sich schwerpunktmäßig an Mädchen. Außerdem wollen wir mit der finanziellen Unterstützung von Schulen helfen, menschenwürdige Lernbedingungen zu schaffen. Dazu gehören sichere Gebäude mit ausreichend Platz, eine geeignete Ausstattung und genügend Unterrichtsmaterial. Wir sind ein kleiner Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und geringen Verwaltungskosten. Daher erreichen Spendengelder die Schulen und Schüler/innen direkt in vollem Umfang.

Die Umsetzung der Ziele erfolgt über:

  • Die Vermittlung von Schüler-Patenschaften. Insbesondere Mädchen sollen von der Förderung profitieren. Das „Paket“ für eine Patenschaft beinhaltet je Schuljahr:
    • die Übernahme der Schulgebühren
    • Bücher und Unterrichtsmaterial
    • einen Rucksack
    • die Schuluniform
    • ein Paar Schuhe
    • Medikamente oder ärztliche Behandlungen falls nötig.
  • Drei Schulen im ländlich geprägten Norden Gambias (North Bank) werden finanziell unterstützt.  Die Schulen befinden sich in den Ortschaften Chamen, Prince und Ndungu Kebbeh.  Die Schulen erhalten pro Schuljahr eine Spende von bis zu 1.500 Euro für Unterrichtsmaterial.
  • An den drei Projektschulen werden zudem Projekte umgesetzt wie z.B. Installation von Solaranlagen, Wasserpumpen, Schulmöbel, Fahrräder für lange Schulwege und vieles mehr. Insgesamt werden 1.500 Schüler/innen mit den Maßnahmen erreicht.
  • Es werden Ausbildungsplätze finanziert. Schwerpunkt sind junge Frauen.

Satzung

Die Satzung des Vereins vom 24.05.2015 können Sie hier herunterladen.

Satzung Hand in Hand for the Gambia e.V.

 

 

Foto oben: Übergabe der Schulpakete an Patenkinder an der Projektschule Chamen Lower Basic School im September 2019